Immer Persönlich für Ihre Fragen da.
Rufen Sie uns an 04821 774-574 Schreiben Sie uns: info@aios-wohnen.de

Mogelpackungen bei Abrechnungs-Angeboten? Bei uns nicht.

Angesichts steigender Energiekosten denken viele Immobilienbesitzer darüber nach, bei der der Vermietung ihres Objektes von Warm- auf Kaltmiete umzustellen. Geht es Ihnen auch so? Das macht viel Sinn. Aber leider steht am Anfang auch etwas Arbeit, bis der richtige Dienstleister gefunden ist, um dem Mieter die Nebenkosten präzise aufzeigen zu können. Vor dieser Aufgabe stehen momentan viele Vermieter – gerade von kleineren Objekten.

Sich eigenhändig in die Tiefen der Heizkostenverordnung einzuarbeiten ist komplex. Messdienst-Anbieter, die stattdessen die Abrechnung für Sie übernehmen, sind im Internet schnell gefunden. Auf vielen Websites erhalten Sie mit wenigen Klicks schon ein automatisiertes Angebot. Auf den ersten Blick sieht es preiswert aus. Aber Achtung!

Ein Blick ins Kleingedruckte lohnt sich. Denn hier entdeckt man: Oft sind längst nicht alle Kosten im Angebot aufgelistet, die am Ende dann auf der Rechnung stehen. Auf diese Praxis stößt man nicht nur bei kleinen schwarzen Branchenschafen, sondern oft auch bei bekannten Messdienst-Marken. Ärger ist vorprogrammiert.

Unsere Empfehlung:

Überlegen Sie sich vorher, was genau Sie abrechnen wollen. Und rechnen Sie mit ein, ob Sie bei Fragen einen persönlichen Ansprechpartner haben möchten, dessen Service nicht extra kostet.

Solche windigen Tricksereien passt nicht zu unserer norddeutschen Mentalität und Stadtwerke-Seriosität.

Bei Aios erhalten Sie immer ein transparentes Angebot mit Auflistung ALLER Leistungen. Und ganz wichtig: Sie haben dazu immer einen persönlichen Ansprechpartner an Ihrer Seite, der Ihnen das Angebot genau erläutert. Das ist im Messdienstmarkt heute alles andere als selbstverständlich – aber angesichts der komplexen Themen im Alltag extrem wichtig.