Immer Persönlich für Ihre Fragen da.
Rufen Sie uns an 04821 774-574 Schreiben Sie uns: info@aios-wohnen.de

Legionellen-
Check

Trinkwasseruntersuchungen für die
Wohnungswirtschaft

Zum Komplettangebot von Aios gehört auch die gesetzlich vorgeschriebene Trinkwasserprüfung auf Legionellen-Befall. Wir arbeiten hier mit einem spezialisierten Labor zusammen, das höchste Qualität und Sicherheit gewährleistet.

Was macht Legionellen so gefährlich?

Erreger im Wasserdampf

Die stäbchenförmigen Bakterien sind in geringen Mengen nahezu immer im Wasser vorhanden, im Meer wie in der Badewanne. In niedrigen Konzentrationen geht von ihnen keine Gefahr aus. Legionellen werden erst dann problematisch, wenn sie in hoher Konzentration in der Lunge aufgenommen werden. Beim Duschen oder im Whirlpool können sie zum Beispiel in belastetem Wasserdampf eingeatmet werden. Diese Legionellen können eine schwere Form der Lungenentzündung auslösen, die sogenannte Legionärskrankheit.

Gesetzliche Legionellen-Untersuchungspflicht

Entsprechend der Novellierung der Deutschen Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Für Betreiber von Großanlagen zur Trinkwassererwärmung, also für Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Hotels oder Pflegeheime, gilt nach der deutschen Trinkwasserverordnung eine regelmäßige Untersuchungspflicht auf Legionellen. Diese Einrichtungen müssen ihre Trinkwasseranlagen einmal jährlich auf die Erreger testen lassen. Auch für Vermieter von Häusern mit mindestens drei Wohnungen, Wohnungsbaugesellschaften und Hausverwaltungen gilt bei Vorhandensein einer entsprechenden Großanlage zur Trinkwassererwärmung eine Untersuchungspflicht. Die gesetzliche Verantwortung für die frist- und normgerechte Durchführung der Untersuchungen und der ggf. erforderlichen Maßnahmen trägt allein der Eigentümer oder Wohnungsverwalter der Anlage. Mit Aios als Partner nehmen Sie diese Verpflichtung im vollen Umfange rechtssicher wahr.

UNSER RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Legionellenprüfung – alles aus einer Hand.

  • Die Begehungen von Liegenschaften zur Festlegung, Erfassung und Dokumentation der Steigstränge und Probenahmestelle
  • Wenn notwendig die Organisation der Installation von Probeentnahmeventilen entsprechend den Vorgaben des Umweltbundesamtes (UBA)
  • Die Planung und Terminierung der Probenahme mit Ihren Nutzern und Ihrem Ansprechpartner vor Ort
  • Die Beprobung durch zertifizierte, regelmäßig geschulte und auditierte Probenehmer
  • Die Untersuchung in unserem DAkkS akkreditierten Labor nach den vorgeschriebenen Verfahren
    inklusive des abschließenden Prüfberichts
  • Auf Wunsch die Erstellung eines qualifizierten Hausaushangs für die gesetzlich vorgeschriebene Information Ihrer Nutzer
  • Auf Wunsch die Benachrichtigung des zuständigen Gesundheitsamtes bei einer Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes
  • Die Archivierung Ihrer Prüfberichte als Handlungsnachweis über den gesamten Zeitraum der vorgeschriebenen 10 Jahre
  • Die Terminierung und Durchführung aller erforderlichen Nachuntersuchungen gemäß den fachgemäßen Vorgaben, auch über mehrere Untersuchungszyklen